Neuen Shoppingtrends auf der Spur

Der E-Commerce-Sektor konnte in den letzten Jahren in Deutschland (sogar während der weltweiten Wirtschaftskrise) kräftig zulegen, denn immer mehr Deutsche ziehen das Shopping online dem Gang in ein Fachgeschäft vor. Viele Verbraucher bevorzugen es, online auf eine bequeme und virtuelle Suche nach exklusiven und möglichst günstigen Geschenken oder Artikeln zu gehen. Doch es zeichnet sich ein weiterer Trend ab: online informieren und einkaufen vor Ort. In welchen Fällen kann sich dies auszahlen? In welchen Fällen eher nicht? Was sollten Verbraucher beim Preisvergleich bedenken?
Online suchen und einkaufen vor Ort – ein Widerspruch?

Preistransparenz und Sparpotenziale

Was auf den ersten Blick als Widerspruch erscheinen mag, zeigt in Wirklichkeit, inwiefern das Internet zur Preistransparenz und möglichen Sparpotenzialen beitragen kann. Online gibt es mittlerweile sehr viele und mitunter auch TÜV geprüfte Vergleichsportale, auf denen die Preise verschiedenster Artikel (Elektrogeräte in erster Linie) verglichen werden können. Mit wenigen Klicks ist es daher möglich, den besten Preis zu finden und den Artikel per Mausklick bequem online zu bestellen. Bei einigen Geräten sollten sich Verbraucher jedoch fachmännische Beratung einholen, vor allem dann, wenn die eigenen Fachkenntnisse für eine optimale Auswahl nicht wirklich stark ausgeprägt sind. Natürlich sind die online Preise generell günstiger als in Fachgeschäften, denn hier müssen die Präsentation sowie die fachmännische Beratung mit dem Preis ebenfalls abgedeckt sein. Eine solche Beratung kann sich aber auszahlen, falls Sie einen Artikel kaufen, den Sie über viele Jahre im Haushalt verwenden. Denken Sie beispielsweise an eine Waschmaschine. Hier sollten Sie sich in punkto Energieeffizienz eingehend beraten lassen, denn langfristig gesehen können Sie über die Jahre hinweg gesehen ein großes Sparpotenzial realisieren, mit dem der ggf. höhere Anschaffungspreis allemal wieder eingeholt werden kann, von möglichen Servicevorteilen ganz zu schweigen. Bei teuren und langfristigen Investitionen macht sich das Einkaufen vor Ort durchaus bezahlt. Es spricht nichts dagegen, sich vorher online über die Auswahl und die Eigenschaften verschiedener Varianten zu informieren, schließlich können Sie sich so ein eigenes Bild machen und als ‚aufgeklärter‘ Kunde souverän und vielleicht etwas fordernder auftreten.

Online informieren und einkaufen vor Ort – in welchen Fällen es sich lohnt

Das Einkaufen vor Ort lohnt sich vor allem bei solchen Anschaffungen, bei denen die Folgekosten oder spezielle Produkteigenschaften (Auflösung bei einer Kamera oder einem Flatscreen, Energieeffizienz bei Elektrogeräten als konkrete Beispiele) für den täglichen Gebrauch eine wichtige Rolle spielen. Natürlich müssen Sie sich selbst fragen, welche Kenntnisse Sie haben. Experten, die sich mit allen technischen Details auskennen, können online zugreifen und sich ggf. Preisvorteile sichern. Alle, die keine Fachkenntnisse haben, sollten bei der Auswahl auf fachmännischen Rat vertrauen. Mittlerweile gibt es auch schon zahlreiche größere, aber durchaus auch kleine regionale online Händler für Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik, die neben dem eigentlichen Fachgeschäft einen online Handel anbieten. Hier können Kunden von günstigeren Preisen profitieren, dafür fällt aber die Beratung aus, denn Sie müssen sich in diesem Fall mit der Produktbeschreibung begnügen. Das Thema ‚online informieren und einkaufen vor Ort‘ kann aber noch aus einem ganz anderen Grund im wahrsten Sinne des Wortes gewinnbringend für Kunden sein, denn durch den Wegfall des Rabattgesetzes haben Kunden die Möglichkeit, den Preis zu verhandeln. Sie können also in einem Elektrofachmarkt durchaus damit argumentieren, ein bestimmtes Gerät online billiger kaufen zu können. In einigen Fällen wird es Ihnen auf diese Weise möglich sein, eine fachmännische Beratung genießen zu können und darüber hinaus noch einen attraktiven Rabatt geltend zu machen.

Neue Trends im Einzel- und Fachhandel in Bezug auf das Thema ‚Einkaufen vor Ort‘

Generell kann als Fazit festgehalten werden: Informierte und preislich aufgeklärte Kunden haben nicht nur mehr Durchblick und Sicherheit, sondern auch im Verkaufsgespräch vor Ort ggf. schlagende Argumente. Es kann in keinem Falle schaden, sich vor dem Kauf online über verschiedene Alternativen und Preisklassen zu informieren. A propos online informieren und einkaufen vor Ort: Aktuell zeichnet sich bei großen Einzelhandelsketten ein neuer Trend ab. Wochenangebote oder Restposten können im online Shop bestellt und beim Einkauf in der Filiale der Wahl abgeholt werden. Entsprechende Angebote sind mit einem Maussymbol o.ä. im jeweiligen Werbeprospekt gekennzeichnet. Auf diese Weise können sich Kunden bequem Schnäppchenangebote sichern, ohne direkt am Montagmorgen in der Früh vor dem Laden stehen zu müssen. Insgesamt zeichnet sich der Trend ab, dass immer mehr Händler in Deutschland ein zweites, virtuelles Standbein in Form eines online Shops anbieten. Beziehungsweise eine Plattform mit Infos zu Preisen und Ausprägungen der Produkte, die zum Beispiel das Berlin Shopping enorm erleichtern kann.

Weiterführende Informationen

http://www.ecommerce-lounge.de/
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/e-commerce.html

*/