Die richtigen Schuhe für beliebte Sportarten

Die meisten Hobbysportler bekräftigen die weit verbreitete Meinung, dass für beliebte Sportarten wie Fußball, Tennis oder Wandern einfache Sportschuhe getragen werden können, wie sie in jedem Schuhgeschäft erhältlich sind.

Tatsächlich können Hobbysportler auch ohne teure Spezialanfertigungen Spaß an ihrem Sport haben. An der Gestaltung von speziell entwickelten Modellen lässt sich aber zumindest erkennen, welche Kriterien für eine komfortable und gesundheitsschonende Ausübung der individuellen Sportart von Bedeutung sind.

Schuhe für Fußball, Tennis und Basketball

Beliebte Sportarten wie Tennis oder Basketball zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit jedem sportlich gestalteten Schuhwerk ausgeübt werden können. Gleichzeitig bieten speziell für die Sportart konzipierte Modelle oft zahlreiche praktische und gesundheitliche Vorteile.

Deutlich wird das zum Beispiel bei Fußballschuhen, die durch ihre schmale Passform und die rutschfesten Stollen oder Nocken nicht nur auf jedem Untergrund festen Halt bieten, sondern auch für ein besseres Ballgefühl sorgen als herkömmliche Sportschuhe.

Spezielle Tennisschuhe zeichnen sich hingegen durch eine feste Verarbeitung im Bereich des Mittelfußes aus, da ohne eine zusätzliche Stabilisierung bei den häufigen abrupten Bewegungen schnell eine Verletzung von Sprunggelenk oder Knöchel die Folge sein kann. Aufgrund der unterschiedlichen Bodenbeläge unterscheiden sich Tennisschuhe zudem in der Gestaltung der Sohle, die auf Belägen wie Sand oder Asche Halt bieten muss, bei Teppichbelägen hingegen ein freies Bewegen ermöglichen soll. Wissenswertes rund um den Tennisport erhalten Sie übrigens beim Deutschen Tennis-Bund.

Auch Basketballschuhe weisen stabilisierende Eigenschaften auf und verfügen außerdem über ein System zur Stoßdämpfung, um bei den häufigen Sprüngen beim Basketball einer Schädigung von Sehnen und Gelenken vorzubeugen.

Welche Schuhe für Kampfsport und Outdoor-Sportarten?

Am einfachsten haben Sie es, wenn Sie sich für die Ausübung von Judo, Karate oder Taekwondo entscheiden. Hier werden keine Schuhe benötigt; dafür sorgt die angemessene Bekleidung für eine optimale Bewegungsfreiheit, etwa ein leichter und hautfreundlicher Taekwondo Anzug. Es gibt zwar auch spezielle leichte Trainingsschuhe für Kampfsportarten. Wettbewerbe werden aber grundsätzlich barfuß ausgetragen.

Beliebte Sportarten wie Jogging oder Nordic Walking lassen sich mit herkömmlichen Sportschuhen ausüben, wohingegen Wanderer und insbesondere Kletterer auf feste Schuhe oder Stiefel angewiesen sind, die auch auf unebenem Untergrund einen sicheren Halt bieten und dabei je nach den klimatischen Bedingungen warmhalten und den Fuß ausreichend belüften. Weitere wichtige Infos über den Bergsport hält der Deutsche Alpenverein unter www.alpenverein.de für Sie bereit.

Auch für den Radsport sind spezielle Schuhe erhältlich. Diese Modelle zeichnen sich durch eine große Trittfestigkeit aus, um ein Abrutschen von der Pedale zu verhindern. Hierauf sollten auch Hobbysportler achten, die für den Radsport einfache Sportschuhe verwenden.

Es ist also bei allen Sportarten durchaus sinnvoll, passendes Schuhwerk zu tragen, um Verletzungen und eine falsche Belastung zu vermeiden. Denn wenn sich dauerhafte Schäden ergeben, macht auch die beliebteste Sportart keinen Spaß mehr.

[tubepress mode=“tag“ tagValue=“Sportschuhe“ playerLocation=“popup“ resultsPerPage=“15″]

*/