Bergstiefel für Gipfelstürmer

Bei Aktivitäten im Gebirge spielt die Wahl der richtigen Bergstiefel eine besonders wichtige Rolle. Sie sollen schützen, sie sollen passen, und gut aussehen dürfen sie natürlich auch. Für die Wahl der geeigneten Bergstiefel spielen mehrere Kriterien eine Rolle.

Die Voraussetzungen richtig einschätzen

Welche Touren planen Sie überwiegend? Liegt der Schwerpunkt auf dem Bergwandern, dann ist ein leichter Bergstiefel ideal. Verarbeitet werden High-Tech-Materialien, die atmungsaktiv sind und für ein angenehmes Tragegefühl sorgen. Der Schaft umschließt den Knöchel, ist jedoch nicht allzu hoch. Eine Profilgummisohle sorgt dafür, dass Sie auf nassem und rutschigem Gelände sicher auftreten. Sie verfügen über Trittsicherheit und besitzen einen bequemen Schuh.

Wenn Sie auf hochalpinen Touren wie dem Mindelheimer Klettersteig unterwegs sind, empfiehlt sich ein schwerer Bergstiefel. Hier kommt häufig Leder zum Einsatz. Die Sohle besteht aus einem strapazierfähigen Gummimaterial mit grifffestem Stollenprofil. Hohe Bergstiefel umschließen den Knöchel, damit bleiben Ihre Füße auch auf schwierigem Gelände geschützt. Beim alpinen Bergsteigen sollten die Bergschuhe auch für Steigeisen geeignet sein. Für Klettertouren gibt es spezielle Kletterschuhe, die sehr leicht sind und auf Fels und Eis sicheren Halt bieten.

Entscheidungshilfen für den Kauf Ihrer Bergstiefel

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre neuen Bergschuhe in Ruhe anprobieren zu können. Tragen Sie beim Kauf die entsprechenden Socken und achten Sie darauf, dass Ihre Zehen genügend Spielraum haben. Gute Fachgeschäfte bieten die Möglichkeit, im Laden selbst zu testen

Je besser die Bergstiefel sitzen, umso mehr Spaß haben Sie beim Bergwandern und Bergsteigen. Vor der ersten Tour ist es ideal, wenn Sie Ihre Schuhe im Flachland einlaufen. Jeder Schuh muss sich zunächst an den Fuß gewöhnen. Die gefürchteten Blasen bleiben aus, und Ihre Stiefel werden Sie beim Wandern optimal unterstützen. Wer meint, vielleicht auch als „Produkttester“ einmal Bergstiefel testen zu können, wird wohl nicht so schnell fündig.
Produkttest-Portale wie Schleifchen Box bieten eher Artikel aus dem Beauty- oder Wellnessbereich an

Die richtige Pflege

Je nach Material erhalten Sie im Fachhandel Imprägniersprays, die Ihre Bergschuhe vor Feuchtigkeit und Nässe schützen. Nach dem Tragen lüften Sie die Stiefel gründlich aus und legen dann Schuhspanner ein, damit sie die Form behalten. Sie haben lange Zeit Freude an Ihren Bergstiefeln, wenn Sie geeignete Pflegeprodukte nutzen.

*/